Das Trainingskonzept

Mein Training bezieht Ihre gesamte Persönlichkeit mit ein.

Denn Stimme ist – im Zusammenspiel mit Haltung, Bewegung, Gestik, Mimik und Artikulation – mehr als nur ein Organ zur Übermittlung von Informationen. Sie ist Ausdruck unserer Persönlichkeit, Spiegelbild unserer Befindlichkeit: Sprich, damit ich dich sehe! (Sokrates).

Die Grundlage für das Training bildet eine Ausdrucks- und Wirkungsanalyse anhand eines Airchecks (Audio oder Video). Daraus ergibt sich das individuelle Trainingsprogramm, welches Wahrnehmungsübungen, Atem-, Stimm- und Artikulationsübungen umfasst. Sie werden dabei auch Ihre persönlichen emotionalen Impulse entdecken, aus denen heraus Ihre Haltung, Bewegung, Mimik und Gestik entstehen und weiterentwickelt werden können.
Improvisationsübungen sollen darüber hinaus vor allem Ihre Spontaneität, Kreativität und Schlagfertigkeit fördern.

Ihre Trainingsfortschritte werden Sie schon bald am eigenen Leib verspüren:
  • Sie gehen mit Intention auf Sendung vor Sprechbeginn;
  • Sie kommen während des Sprechens mühe- und geräuschlos zu Luft, sprechen ermüdungsfrei;
  • Sie können Klang und Modulation Ihrer Stimme beeinflussen;
  • Sie halten den Hörer/Zuschauer in Atem-Spannung;
  • Sie bewältigen Atem- und Stimmstress;
  • Sie gewinnen Sicherheit im Sprechen;
  • Sie entwickeln Imaginationskraft für den Dialog mit Mikrofon und Kamera;
  • Sie können einen Dialog mit dem imaginären (!) Hörer/Zuschauer führen;
  • Sie haben genügend „Eigenes”, müssen nicht auf klischeehafte Sprechmuster zurückgreifen.